Aktuelles

Training:

Sonntags
10:00 - 12:00: Jugendliche
14:00 - 16:00: Erwachsene
Bogenplatz

Termine

Albersweiler. Der DJK Bogensport Albersweiler e.V. ist sehr stolz, seit letztem Wochenende einen Deutschen Meister in seinen Reihen zu haben.
Am 31. August und 1. September fand in Karlsruhe die Deutsche Meisterschaft Jugend des Deutschen Bogensport Verbands DBSV statt. Dabei hat sich das 12jährige Mitglied David Roth aus Dernbach gegen seine Konkurrentinnen und Konkurrenten durchgesetzt und den 1. Platz errungen. Er ist nun Deutscher Meister Jugend 2019 U12 m/w Blankbogen mit starken 1107 Ringen!
In Karlsruhe trafen sich mehr als 130 Teenager aus ganz Deutschland, die sich zuvor auf den jeweiligen Landesmeisterschaften qualifizieren mussten, in den Klassen U12, U14, U17 und U20 mit Recurve, Compound, Jagd- und Blankbögen. Jeder Teilnehmer hatte am Ende des Turniers in den beiden Tagen 144 Pfeile abgeschossen.
„Es ist sehr sinnvoll eine solche Meisterschaft auf zwei Tage zu verteilen, da der Bogensport ein hohes Maß an Konzentration voraussetzt. Das Besondere beim Bogenschießen ist die psychische und physische Herausforderung.“, sagt der Trainer Mathias Weber aus Albersweiler. Seinem Trainer ist David Roth besonders dankbar: „Ohne Mathias Weber hätte ich diesen Erfolg nicht gehabt.“
Ein weiterer Grund zum Feiern für den DJK Bogensport Albersweiler e.V. gab es am vorhergehenden Wochenende. Am 24. und 25. August fand in Schwedt (Brandenburg) die Deutsche Meisterschaft Bögen ohne Visier für die Erwachsenen statt. Dort konnte sich Mike Niezold aus Albersweiler den Titel des Vize-Meisters in der Klasse Herren Langbogen Ü45 sichern. Seine Tochter Frida-Maria, die im letzten Jahr Deutsche Meisterin geworden war, konnte leider aufgrund einer Erkrankung nicht an der Deutschen Meisterschaft der Bogenschützen mit Behinderung teilnehmen.
Interessenten, die sich in diesem Sport versuchen wollen, wenden sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: Trifels Kurier, 19.09.2019